Flugzeug ohne Pilot

So gehts mir grade: Ich sitz im Flugzeug, schau aus dem Fenster und seh den Piloten mit einem Fallschirm abspringen 🙂

So, meine Ärztin hat mir am Montag mitgeteilt, dass sie in ein anderes Krankenhaus geht. Und ist es nicht seltsam, dass ich so eine Ahnung hatte? Wirklich… Ich hatte auf dem Hinweg genau diese Phantasie…

Das war ein großes Glück und ein unglaublicher Zufall, dass an diesem Krankenhaus eine Fachärztin beschäftig war, die sich mit genau meinem seltenen Krebs beschäftig hat. Ich habe mich bei ihr gut aufgehoben gefühlt und ihr vertraut. Auch wenn sie in ihrer Art eher knüppelhart war („wäre ja Mist, wenn wir schon die erste Phase versauen“ :-)))  )hatte ich das Gefühl, ich kann mich (einigermaßen) entspannt zurücklehnen, sie hat das im Griff.

Jetzt bin ich erst mal auf mich allein gestellt. Ich weiß zwar wie es mit meiner Palliativ-Therapie weitergeht und ich habe außerdem die Möglichkeit in die Uni-Klinik Köln zu wechseln, die erreichbar ist und (Glück? Zufall?) führende Forschungseinrichtung für meinen Spezialfall ist. Dennoch ist mein Pilot gerade abgesprungen. Das ist Mist.

Und hier schon mal ein erstes Foto, von dem Renovierungsprojekt einer alten, dunklen Ivar-Studentenbutze in der seit 15 Jahren nix gemacht wurde:

 

wohnzimmer

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s