Therapie: palliativ

Das habe ich gestern gelesen, als ich mit dem Arztbrief aus dem Krankenhaus zu meiner Hausärztin gegangen bin. Ich habe schon ein paar dieser Briefe in der Hand gehabt, aber bisher immer nur einen kurzen Blick auf die Liste der Tumore und Metastasen geworfen. Dann schnell den Brief wieder zugeklappt, so genau wollte ich das gar nicht wissen. Gestern war ich dann doch soweit mir die Liste anzusehen. Das Meiste wusste ich ja. Stadium 4, das wusste ich noch nicht, bisher nur den Satz „weit fortgeschritten“. Therapie: palliativ.

Ja. Ich wusste doch, dass es bei mir nicht um Heilung geht. Und trotzdem: palliativ, so schwarz auf weiß PALLIATIV! So, jetzt weißte Bescheid.

Ich möchte meine letzte Zeit nicht mit Angst und Depression verschwenden, zumal es Hoffnung gibt, dass meine letzte Zeit vielleicht gar nicht so kurz sein wird. Aber es wird wohl noch ein wenig dauern, bis ich die ultimative Gelassenheit erreicht habe.

Das wünsche ich mir so sehr: Akzeptanz, Gelassenheit, Ruhe, Ausgeglichenheit, Frieden. Und das werde ich auch sein. Bald.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s