Immer nur jetzt?

Ich bin nicht so ein regelmäßiger Blogschreiber, vielleicht ändert sich das noch, aber ich bin schwer beschäftigt. Ich arbeite, mein Gehirn arbeitet, meine Gefühle arbeiten. Im Nachhinein sieht man immer klarer. Wie sehr ich die ersten Wochen unter Schock stand und nur versucht habe zu überleben, obwohl ich mir in der Situation selbst ganz ruhig vorkam. Tag und Nacht und jede Sekunde dachte ich immer nur KREBS! Ich wollte KREBS noch Milch KREBS kaufen, ich könnte doch KREBS mal….

Jetzt kommt KREBS nur noch alle paar Minuten, manchmal habe ich sogar 10 oder 20 Minuten bevor zum 1798 mal KREBS kommt. Seit zwei Monaten weiß ich, dass ich Krebs habe. Ich glaube mein Umfeld hat sich schneller daran gewöhnt als ich. Das mein Leben plötzlich begrenzt ist.

Jetzt fühlt es sich so an: Es lohnt sich nicht, jetzt noch etwas anzufangen.

Dabei habe ich im besten Fall, mit viel Glück und wenn alles fantastisch läuft, sogar noch ein paar Jahre! Ein paar Jahre…  minus 40 Jahre. Aber was macht man auch mit ein paar Jahren noch? Keine Kinder kriegen, kein Haus bauen, keine Karriere… Also, was soll ich denn jetzt mit den paar Jahren anfangen, so ohne Ziel, ohne Zukunft?

Einfach Sein?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s