Pflücke den Tag

blume

Ist jetzt jeder Tag durchzogen von grauen, trüben Gefühlen? Nein, natürlich nicht. Man kann auf gar keinen Fall so leben, als wäre jeder Tag der letzte auf Erden. Aber ich achte sehr darauf im Hier und Jetzt zu sein und nicht mehr an morgen zu denken. Ich glaube, dass muss man sich antrainieren, ich jedenfalls. Einfach die Zukunft auszublenden und jetzt schön machen, nicht später. Was mache ich also?

Ich gehe mehrmals die Woche ins Cafe und frühstücke da, während ich Zeitung lese und die Leute auf der Straße beobachte, die Athmosphäre im Cafe genieße und mich bedienen lasse…

Häufig treffe ich mich mit Arbeitskollegen zum Mittagessen oder zum Kaffee zwischendurch.

Ich helfe einer Freundin eine neue Küche einzurichten.

Ich habe ein Fotoprojekt für eine Kita übernommen.

Ich besuche meine Familie.

Ich geh bummeln.

Ich koche, was ich weder mag noch kann, aber immerhin deswegen jedesmal eine interessante Herausforderung und ein Großprojekt darstellt.

Insgesamt stelle ich fest, ich könnte auch sofort in Rente gehen, Langeweile ist kein Problem, ich habe gar nicht genug Zeit, all die Dinge zu tun, die ich vorhabe.

Ich lache darüber, dass ich bald sterben muss, das mache ich am liebsten. Ich überlege wann ich meine „Krebskarte“ ziehen kann, damit ich aus was davon habe (z.B. um lästige Telefonverkäufer schnell loszuwerden). Ich scherze über Inschriften auf meinem Grabstein und mit meiner Freundin, die MS hat, wer bessere Chancen hat etwas zu erleben (sie) oder etwas zu tun (ich).

Ich überlege, ob irgendwann ein Zeitpunkt kommt, an dem mir das Lachen vergeht, aber dann wiederum frage ich mich: Warum eigentlich?

 

Ein Gedanke zu “Pflücke den Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s